Als Hauptfach Englische Literatur an der Universität war ich schon immer fasziniert von Kurzgeschichten und Gedichten, die sich auf Geschichte beziehen. Ich bin keineswegs ein Geschichtsfan oder Geschichtsinteressierter. Obwohl meine Neugier wuchs, als ich mehr Geschichten und Gedichte über historische Ereignisse las, mit denen ich glaubte, vertraut zu sein, nur um vom Gegenteil überzeugt zu werden. Das Schöne am Standpunkt der Literatur zur genesis Geschichte ist, dass der Einflussbereich ziemlich groß war, aber der finanzielle Gewinn sehr gering war. Somit könnten die wirklichen Meinungen des Autors in einem ganz neuen Licht erscheinen und auf einer ganz anderen Plattform untersucht werden, nur um sie für Bildungszwecke und nicht für den üblichen politischen oder finanziellen Gewinn zu verwenden.

Viele Jahre lang dachte ich, ich würde ähnliche Erwartungen bei Zeitungen und Zeitschriften finden, die sich auf interessante Ereignisse beziehen. Ich habe mich leider geirrt. Der politische und finanzielle Zugriff auf diese Institutionen war zu stark, um eine wirkliche Darstellung der Ereignisse zu ermöglichen. Ich habe mich neulich gefragt, war das schon immer so? Können wir in die Geschichte zurückgehen und uns vergangene Dokumentationen dieser Institutionen ansehen und ein echtes Gefühl für die Geschichte bekommen?

Mein Gefühl, dass in der frühen Ära der Buchdrucker der Reichtum und der Einfluss dieser Institutionen nicht bis zu dem Punkt entwickelt worden war, an dem es wirklich etwas bewirkte. Die Autoren hatten die ehrlichste Art, die Ereignisse so zu erzählen, wie sie es für richtig hielten, um die Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen.

Wenn die Jahre vergehen und die Menschen verstehen, wie sie Geschichten durch politische und finanzielle Macht zu ihrem Vorteil manipulieren können, behält die Geschichte ihr Gewicht, um die wahren Details der Geschichte zu erklären? Ich mache den uralten Fehler, eine Frage mit einer Frage zu beantworten. Ist es wirklich wichtig? Alles, was diese Institutionen zu tun versuchen, ist, eine Botschaft über die stattfindenden Ereignisse zu übermitteln. Es ist nur ein weiterer Blickwinkel, der es dem Leser ermöglicht, das Gesamtbild zusammenzusetzen. Solange sich der Leser der Voreingenommenheit und des Kontexts des Autors und des Mediums bewusst ist, können wir uns an jedem Stück Literatur erfreuen und daraus lernen.

Es gibt viele historische Zeitungen, die Sie nachdrucken oder online abrufen können. Es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten für diese Nachdrucke, z. B. als Geschenke, Lehrmittel oder sogar zur Dekoration eines Büros oder Zuhauses, indem sie gerahmt werden. Viele Menschen nutzen die Ausgabe vom Tag Ihrer Geburt an, um sich an ihre persönliche Geschichte zu erinnern und etwas über sie zu erfahren. Andere nutzen diese Nachdrucke als Quelle für Spaß und Unterhaltung wie die Geschichte einer Sportmannschaft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *